PKVVersicherungsvergleich.net

Mit dem Versicherungsvergleich zur privaten Krankenversicherung finden Sie den günstigsten Anbieter!

PKV Versicherungsvergleich – Vergleichen Sie Testsieger!

Kassenpatienten werden mitunter neidisch, wenn Privatversicherte von ihrer Versicherung erzählen. Unter anderem sind Praxisgebühren ein Fremdwort, genauso wie unfreundliche Ärzte und lange Wartefristen für einen Termin beim Facharzt.

Ärzte sind Unternehmer, die Kredite für Praxeneinrichtungen aufgenommen haben. Selbstverständlich sollen nicht nur die Unkosten bestritten, sondern auch ein überdurchschnittliches Einkommen erzielt werden. Nur mit gesetzlich Versicherten kann kein Arzt vermögend werden. Die Kostensätze für die Behandlung sind gedeckelt und können nur mit zusätzlichen Untersuchungen erhöht werden. Privatversicherte fallen nicht darunter. Ein Arzt kann ohne weiteres den doppelten Behandlungssatz in Rechnung stellen. Mitunter wird auch mehr als dreimal soviel berechnet. Kassenpatienten sind daher in den Augen mancher Ärzte nur geduldet. Daher sollte jeder der die Möglichkeit hat, einen Wechsel zu einer PKV in Betracht ziehen. Vorher sollte aber unbedingt ein PKV Versicherungsvergleich durchgeführt werden, um ein optimales Angebot zu erhalten.

Frauen werden in der privaten Krankenversicherung oft höher eingestuft. Der Grund dafür liegt unter anderem daran, dass Frauen rein statistisch länger leben und daher auch öfter zum Arzt gehen. Männer haben also einen klaren Vorteil in der privaten Krankenversicherung. Dennoch lohnen sich auch für gutverdienende Frauen, die keinen Kinderwunsch haben und weiter berufstätig sein möchten, die privaten Versicherungen. Ein weiterer Vorteil ist wie schon geschrieben, der schnelle Termin beim Facharzt. Oft rufen Patienten einen Spezialisten an und bitten um einen Termin. Dann kommt die Frage der Sprechstundenhilfe, bei welcher Kasse man denn versichert sei. Fällt dann der Name einer gesetzlichen Kasse, müssen etwa mehrere Monate Wartefrist in Kauf genommen werden oder es scheitert ganz. Auch hier der Vorteil der privaten Krankenversicherung. Den Termin gibt es dann schon nächste Woche.

Der größte Vorteil dürfte aber in der jährlichen Kostenersparnis liegen. Wer im Jahr 2010 mehr als 49.950 Euro verdient hat, kann sich mit einem PKV Versicherungsvergleich beschäftigen. Für das Jahr 2011 ist diese Grenze sogar gesenkt worden und beträgt dann 49.500 Euro. Diese Beträge sind noch nicht durch ein Gesetz rechtskräftig geworden, es ist aber davon auszugehen, dass im Dezember die Gesundheitsreform in Kraft tritt. Möchte dann ein bisher gesetzlich Versicherter wechseln, steht dem nichts mehr im Weg. Der ideale Antragsteller ist männlich, ledig und kinderlos. Hier lassen sich dann mühelos bei besserer Behandlung mehrere Hundert Euro im Jahr sparen. Aber auch Ehepaare oder Singles mit Kindern können unter Umständen mit der privaten Krankenversicherung sparen und sollten einen PKV Versicherungsvergleich, beispielsweise auf unserer Seite, durchführen.